Urlaubsregion

Ruhrgebiet

Ruhrgebiet

Foto: HJW/Wikimedia Commons

Vielfältige Städte
Das Ruhrgebiet bietet Städtetourismus in geballter Form: Jede Stadt hat neben ihrem Charme eine Vielzahl an Museen, Galerien, Parks und Flaniermeilen zu bieten, darunter die Städte Dortmund, Essen, Mühlheim/Ruhr, Bottrop und Bochum.

Von Europas führender Industrie- zur pulsierenden Kulturregion
Überregional bekannt ist das Ruhrgebiet vor allem für seine ausgeprägte Kohleförderung und Stahlproduktion. Lange Zeit wurde das Ruhrgebiet in erster Linie mit der Montanindustrie in Verbindung gebracht. Der Name Ruhroder Kohlepott stand als Synonym für ein Gebiet, das durch die Industrie vollkommen umgegraben und dessen Luft von Schadstoffen extrem belastet war. Doch schon lange hat die Region nicht mehr das negative Image, das ihm lange anhaftete. Heute prägen viele Landschaftsparks und Seen mit vielfältigen Freizeitangeboten das Bild des Ruhrgebietes.

Kulturhauptstadt Europas
2010 war die Metropole Ruhr Kulturhauptstadt Europas. Unter dem offiziellen Namen „RUHR.2010, Essen für das Ruhrgebiet“ präsentierten sich insgesamt 53 Städte gemeinsam als kulturelles Zentrum Europas. 200 Museen, 100 Kulturzentren, 100 Konzertsäle, 120 Theater, 250 Festivals und Feste, 3500 Industriedenkmäler und zwei große Musicaltheater vereint die Metropole auf sich.

Fußballhochburg
Europaweit einzigartig ist die soziale Integrität der Bevölkerung durch Fußball im Ruhrgebiet: Deutschlands größte Traditionsvereine wie Borussia Dortmund, Schalke 04, Rot Weiss Essen oder der VfL Bochum sind allesamt auf engstem Raum zuhause und weisen beachtliche Zuschauerresonanz auf.